Startseite

                Über mich

       Meine Angebote

               In der Schwangerschaft

                          Nach der Geburt

                  Termine

         Linksammlung

              Impressum

Beratung und Betreuung in der Schwangerschaft

Vor allem in der ersten Schwangerschaft habe die meisten Paare unendlich viele Fragen rund ums Elternwerden, zur Ernährung, Babyausstattung, Geburt, Stillvorbereitung etc., die ich sowohl telefonisch als auch bei einem Hausbesuch gern beantworte. Durch eine kontinuierliche und einfühlsame Betreuung möchte ich dazu beitragen, dass Sie in Ihrer Schwangerschaft "guter Hoffnung sein" dürfen.

Diese Leistung übernimmt die Krankenkasse.

 

Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden

Für die meisten Frauen ist die Schwangerschaft eine sehr schöne und wohltuende Zeit im Leben. Es können jedoch je nach Schwangerschaftsmonat verschiedene typische Beschwerden wie Übelkeit, Sodbrennen, Rückenschmerzen, vorzeitige Wehentätigkeit, vermehrte Wassereinlagerungen in Händen und Beinen, oder Steißlage des Babys auftreten. Mit Hilfe von Ernährungstipps, Körperübungen, homöopathischen Mitteln oder Akupunktur können die meisten Beschwerden auf natürliche und sanfte Weise gelindert werden.

Diese Leistung übernimmt die Krankenkasse.

       
  Vorsorgeuntersuchungen

Viele Frauen bedauern, dass die Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchungen beim Gynäkologen zu medizinisch und routinemäßig ablaufen und meist nur wenig Zeit für ein persönliches Gespräch bleibt. Jede Frau kann selbst entscheiden, ob sie die Vorsorgeuntersuchungen bei einem

Arzt, einer Hebamme oder im Wechsel bei beiden durchführen lässt.

Genau wie bei der ärztlichen Vorsorgeuntersuchung werde ich Blutdruck, Gewicht und Urin untersuchen und gegebenenfalls eine Blutentnahme oder vaginale Untersuchung durchführen. Im Unterschied zu Ärzten verlassen wir Hebammen uns jedoch anstelle der Technik mehr auf unsere Sinne: Durch sanftes Abtasten und Ausmessen des Bauches werden Lage und Wachstum des Kindes "erfühlt", und die Herztöne mit einem traditionellen Holzhörrohr überprüft. Anschließend werden alle Ergebnisse im Mutterpass dokumentiert.

Die Vorsorgeuntersuchungen finden mit ausreichend Zeit für Fragen in vertrauter Atmosphäre bei Ihnen zu Hause statt, so dass für sie keine Wege, Wartezeiten oder gegebenenfalls Babysittersuche anfallen.

Auch diese Leistung wird von der Krankenkasse übernommen.

 

 

         
Geburtsvorbereitungskurs für Paare

Ganz bewusst habe ich mich für Paarkurse entschieden. Schließlich erleben auch die werdenden Väter die vielen Veränderungen in der Schwangerschaft und vor allem in den ersten Wochen mit dem Baby.

Die meisten Partner möchten die Frau bei der Geburt begleiten, fühlen sich aber genau wie die Schwangere selbst sehr unsicher, wenn sie an "das große Ereignis" denken.

Ich möchte Ihnen im Geburtsvor- bereitungskurs, durch Übungen zur Körperwahrnehmung, Entspannung und Atmung sowie vielen nützlichen Informationen rund um die Geburt, Ängste

nehmen und Ihr Vertrauen in sich und die Natur stärken. Außerdem erfahren Sie natürlich das Wichtigste über Babypflege, die große Umstellung auf das Leben mit einem Kind und die Besonderheiten des Wochenbetts.

An zwei Abenden treffen wir uns nur in Frauenrunde, um uns mit dem Becken, dem Beckenboden und dem Stillen zu befassen.

 

Die Kursgebühr für die Schwangere übernimmt die Krankenkasse. Der Partneranteil beträgt 50 € und muss privat getragen werden. Einige gesetzliche Krankenkassen erstatten aber auch diese Gebühr.

 

Die Kurstermine finden sie hier.

 

 

         

Geburtsvorbereitende Akupunktur

Bei einer Studie an der Universitätsfrauenklinik Mannheim wurde gezeigt, dass die Geburtsdauer -  besonders bei Erstgebärenden - durch die geburtsvorbereitende Akupunktur im Schnitt um ca. zwei bis drei Stunden kürzer war, als bei Frauen, die nicht akupunktiert wurden. Dieser Erfolg ist hauptsächlich auf eine bessere Muttermundsreifung vor der Geburt sowie eine koordiniertere Wehentätigkeit zurückzuführen.

Die geburtsvorbereitende Akupunktur kann vier Wochen vor dem errechneten Geburtstermin begonnen werden und wird dann einmal pro Woche insgesamt viermal durchgeführt.

           
Die Kosten betragen 20 € pro Sitzung und müssen selbst getragen werden.
           
           
           

 

 

 

 

© Romy Schütz